inomed

Die ISIS Switchmatrix schaltet zwischen iEEG und elektrischer Stimulation – einfach und präzise

Durch elektrische Stimulation den Anfallsursprung der Epilepsie eingrenzen und das Risiko einer postoperativen Sprach- oder Gedächtnisstörung reduzieren

Invasive Verfahren werden in der Epilepsiediagnostik für die Lokalisation der primären epileptogenen Hirnregionen eingesetzt. Bei der Resektionsplanung ist die elektrische Stimulation ein wichtiges diagnostisches Mittel. Dabei werden Kortexareale direkt mittels eines Niedrigstromimpulses stimuliert und auf ihre Funktion getestet. Die ISIS Switchmatrix ermöglicht es dem Anwender, präzise und einfach einen Kanal des intrakraniellen EEGs (iEEG) auf einen Neurostimulator umzuschalten. Alle anderen Kanäle setzen zur gleichen Zeit die Ableitung fort.

Flexibilität, Schnelligkeit und Einfachheit

An erster Stelle wird die ISIS Switchmatrix bei iEEG in der Epilepsiediagnostik oder bei chronischen oder akuten elektrophysiologischen Untersuchungen der Kortexoberfläche verwendet. Unterstützt wird die Untersuchung oft mit einem VEEG, bei dem ein zeitsynchrones Video gespeichert wird. Die ISIS Switchmatrix ist ein offenes System und arbeitet mit vielen digitalen Verstärkern für die iEEG Ableitung. Immer dann, wenn Flexibilität, Schnelligkeit und Einfachheit an Bedeutung gewinnen, garantiert diese inomed Entwicklung eine extrem einfache Stimulation und Ableitung während eines iEEG bzw. innerhalb einer Elektrodenmatrix. Die ISIS Switchmatrix wurde mit der Erfahrung der inomed IOM- und Diagnosesysteme zusammen mit Neurologen, Neurochirurgen und anderen Spezialisten für optimale Benutzerfreundlichkeit und Performance entwickelt.

Einzelne Elektroden ansteuerbar

Die ISIS Switchmatrix wird über USB-Anschluss versorgt und schaltet einzelne Elektroden zwischen der iEEG Ableitung und einem Neurostimulator um. Zur gleichen Zeit leiten die anderen, nicht geschalteten Kanäle weiterhin das iEEG ab. Dafür stehen beim Hauptmodul 64 Kanäle zur Verfügung. Aber auch für umfangreichere iEEG Ableitungen bietet die ISIS Switchmatrix die ideale Ausgangsbasis. An die ISIS Switchmatrix lassen sich bis zu drei Erweiterungsmodule – ISIS Switchmatrix Extensions – anschließen. Jedes dieser Erweiterungsmodule verfügt ebenfalls über 64 Kanäle und die Option, bis zu zwei weitere Stimulatoren anzuschließen. Somit können acht verschiedene Stimulationspulse auf einzelne Elektroden von 256 Kanälen des iEEG verschaltet werden.

Merkmale

  • Optimale Benutzerfreundlichkeit
  • Einfach mit Extensions erweiterbar (64 bis 256 Kanäle)
  • Kompakte und hochwertige USB-Module

Applikationen

  • Präoperative Epilepsiediagnostik
  • Elektrokortikale Stimulation
  • Schnelles Umschalten in einer Mehrkanal-Elektrodenanordnung

Mehr Informationen >