inomed

CONFIRM: Neurophysiologisches Navigationssystem zur Implantation von Elektroden zur Rückenmarksstimulation

Am 01.05.2019 starteten inomed, GTX Medical in Einthoven, die Universität EPFL in Lausanne und das Universitätsklinikum Heidelberg das europäische Forschungsprojekt CONFIRM. Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Implantation von Elektroden für die Rückenmarksstimulation.

Mittels gezielter Rückenmarkstimulation können querschnittsgelähmte Patienten eine Bewegungsfähigkeit der Beine wiedererlangen. Dies erfordert jedoch die exakte Platzierung von Stimulationselektroden nah der relevanten Strukturen des Rückenmarks. Im Zuge des im Eurostars-Programm geförderten Projektes CONFIRM entwickeln die Partner ein Neuromonitoringsystem, das die optimale intraoperative Platzierung des Implantats vereinfachen soll.

Dieses Neuromonitoringsystem soll die direkte Verifikation der Lage des Implantats durch intraoperative Teststimulationen und Bewertung der so evozierten Beinbewegungen ermöglichen. Ziel eines solchen Systems ist die Unterstützung des Chirurgen hin zu den besten Stimulationsergebnissen bei gleichzeitiger Minimierung der Operationsdauer. Darüber hinaus impliziert das Neuromonitoring beim operativen Eingriff die Unterstützung der Prozedur, sodass auch klinische Zentren mit weniger umfangreicher Erfahrung in der Neurorehabilitation diese Eingriffe durchführen können.