inomed

RCI (Robotic Cochlea Implant)

Robotische Operation für schwersthörige Menschen zur Wiedererlangung ihres Hörvermögens

Logo Forschungsprojekt RCI


Das Eurostars Projekt RCI widmet sich der minimal-invasiven robotischen Cochlea-Implantation. Gemeinsam mit der CAScination AG, der Universität und dem Inselspital Bern arbeitet inomed in diesem europäischen Projekt an der Einführung eines Robotersystems, welches erstmals die Schlüssellochoperation für ein Cochlea-Implantat ermöglicht.

Cochlea-Implantate sind künstliche Hörhilfen, die schwerhörigen Menschen wieder ein ausreichendes Hörvermögen vermitteln können und werden konventionell über einen Zugang hinter dem Ohr implantiert. Ein Teil des Implantats muss dabei durch den Operateur bis in das Innenohr vorgeschoben werden.

Der neuartige, hochpräzise Roboter, der aus dem Projekt resultiert, ermöglicht es einen direkten, verkleinerten Zugang zum Innenohr zu schaffen. Gleichzeitig werden durch die Technologie wichtige funktionelle Strukturen wie Gefäße und Nerven geschont. Mittels hochpräziser Bildgebung wird der Zugang durch den Operateur geplant, der Bohrvorgang selbst erfolgt durch den Roboter. Integriertes Neuromonitoring stellt hierbei einen der Kontrollmechanismen dar, welche die roboterbasierte Implantation sicher machen.