Identifizierung der Nebenschilddrüsen während der Schilddrüsenoperation

inomed setzt auf präzise Technologie zur intraoperativen Fluoreszenz-Bildgebung

Bei einer Schilddrüsenoperation können unterschiedliche Komplikationen auftreten: Eine mögliche davon ist die Verletzung der Stimmbandnerven oder die Schädigung der Funktion der Nebenschilddrüsen.

Um die Gefahr einer Verletzung der Nebenschilddrüsen so gering wie möglich zu halten, bietet inomed mit dem FLUOBEAM© LX >> von FLUOPTICS® eine Produktweltneuheit zur Fluoreszenz-Bildgebung in der Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsen-Chirurgie an. Der hochempfindliche FLUOBEAM® LX besteht aus einer neuartigen Kamera, die es ermöglicht, sowohl die Nebenschilddrüsen ohne weitere Hilfsmittel durch Autofluoreszenz zu erkennen und zusätzlich durch einen Farbstoff die Perfusion zu visualisieren.

Durch die frühzeitige Erkennung der Nebenschilddrüsen mit dem FLUOBEAM® LX und die Nervenüberwachung des C2 NerveMonitor >>, welcher dank seiner zuverlässigen Signalstabilität bereits seit mehr als 10 Jahren fester Bestandteil in der Schilddrüsenchirurgie ist, bietet inomed eine Komplettlösung für höchste Zuverlässigkeit und Sicherheit in der Schilddrüsenchirurgie.

Identifizierung der Nebenschilddrüsen bei Schilddrüsen-OP entscheidend

Um gesunde Nebenschilddrüsen bei einem Schilddrüseneingriff nicht unbeabsichtigt zu entfernen ist eine verlässliche Identifikation der Nebenschilddrüsen entscheidend. Ihre winzige (linsengroße) Größe und die versteckte Lage, oft auch in atypischen Gebieten, erschweren den operativen Eingriff. Die Folge einer unplanmäßigen Entfernung gesunder Nebenschilddrüsen kann zu vorübergehender oder permanenter Unterfunktion der Nebenschilddrüsen (Hypoparathyreoidismus) oder Störungen des Kalzium-Stoffwechsels (Hypokalzämie) führen.

Intraoperative Fluoreszenz-Bildgebung und Nebenschilddrüsen-Vaskularisierung

Zur Identifizierung der Nebenschilddrüsen nutzt man eine physiologische Eigenschaft der endokrinen Drüsen: die Autofluoreszenz. Nebenschilddrüsen fluoreszieren auf natürliche Weise bei Bestrahlung mit einer bestimmten Wellenlänge.

Die Kamera des FLUOBEAM® LX emittiert Licht mit dieser Wellenlänge auf das Gewebe. Die von den Nebenschilddrüsen zurückgegebenen Strahlen ermöglichen so dem Chirurgen die Nebenschilddrüsen während der OP eindeutig zu lokalisieren.

Durch die intravenöse Injektion von Indocyaningrün (Indocyaningrün-Angiographie) ermöglicht der FLUOBEAM® LX die Vaskularisierung der Nebenschilddrüsen klar zu visualisieren und deren Gefäße zu identifizieren.

Mit dem FLUOBEAM® LX lassen sich sowohl die Lokalisierung als auch die Vaskularisierung der Nebenschilddrüsen erfassen und somit die postoperativen Komplikationen beschädigter Nebenschilddrüsen während einer Schilddrüsen-OP signifikant reduzieren.

Erfahren Sie mehr über unseren Kooperationspartner FLUOPTICS© >>