Thermokoagulation mit dem LG2 Läsionsgenerator

Moderner Generator für die Schmerztherapie und funktionelle Neurochirurgie

Der zwei-Kanal RF Läsionsgenerator bietet die Möglichkeit eine Vielzahl von Instrumenten für verschiedene Anwendungsmodi anzuschließen:

  • Passende TC-Elektroden und Kanülen >> ergänzen das Produktportfolio von inomed für die Schmerztherapie
  • TC Brain-Elektroden ergänzen das Produktportfolio für die Anwendung in der funktionellen Neurochirurgie
     

Höchste Sicherheit, Präzision und Komfort für effiziente Schmerzbehandlungen

Der vielseitige RF-Generator kann in vielen verschiedenen Modi und mit verschiedenen Instrumenten verwendet werden: Für die gängigen Schmerzanwendungen und die Hirnläsion im temperatur– und leistungskontrollierten Modus.

Der LG2 besitzt zwei separate RF Kanäle, die unabhängig voneinander betrieben werden können. Zudem ist die Kombination zweier monopolarer Elektroden zur bipolaren Anwendung möglich.

Das System verfügt über eine grafische Echtzeitanzeige der Ausgangsleitung, Temperatur und Impedanz während der Thermokoagulation. Die Audioimpedanz liefert ein Echtzeit-Audio-Feedback der Impedanzänderung während einer Hirnläsion.

 

Intuitive Bedienung bei verschiedenen Anwendungen

Der LG2 ist für die Schmerzbehandlung und die Anwendung am Gehirn zertifiziert.

Höchste Benutzerfreundlichkeit

Durch die intuitive Bedienung des Generators können Anwender diesen schnell, sicher und selbständig im OP verwenden.

Audioimpedanz

Die Audioimpedanz erleichtert es dem Anwender, starke Impedanzänderungen zu erkennen bzw. zu erhören. Der aktuelle Wert der Gewebeimpedanz wird dem Anwender als Ton in einer bestimmten Höhe mitgeteilt.

Unterschiedliche Elektrodenkonfigurationen

  • Monopolar 1 Kanal oder 2 Kanal
  • Monopolar 2 Kanal als Bipolar
  • Bipolar 1 Kanal

Neutral Elektroden Contact Quality Monitoring (NEM)

Die NEM-Funktion des RF Läsionsgenerators zeigt dem Anwender grafisch den Kontaktstatus der Neutralflächenelektrode an.

 

 

Schnell und einfach:

  

 

 

Merkmale des LG2 Läsionsgenerators

  • Kontinuierliche RF Anwendung mit drei verschiedenen Steuerungsmodi: Temperatur, voreingestelltes Temperaturprofil oder leistungskontrollierter Modus
  • Gepulste RF Anwendung mit drei verschiedenen Steuerungsmodi: Temperatur, Pulsdauer oder Spannung
  • Direkte Nervenstimulation zur Lokalisation von motorischen und sensorischen Nerven
  • Kontinuierliche Temperatur- und Impedanzmessung
  • Überwachung der Kontaktqualität der Neutralelektrode
  • Speichern von bis zu 30 voreingestellten Programmen
  • Touchscreen Monitor zur Bedienung für einen intuitiven Arbeitsablauf
  • Audioimpedanz
  • Digitale Darstellung aller relevanten Anwendungsparameter
  • Fernbedienung für einfache Bedienbarkeit aus dem sterilen Bereich
  • Kompaktes und leichtes Produktdesign
  • Kompatibel mit allen TC-Elektroden von inomed für die Schmerztherapie und die funktionelle Neurochirurgie

 

 

Hauptanwendungsgebiete des LG2

  • Facettendenervation im Bereich der Lenden-, Brust- und Halswirbelsäule
  • Iliosakralgelenk
  • Trigeminusneuralgie (Thermokoagulation der Ganglion Gasseri)
  • Weitere Schmerzanwendungen

Mehr Informationen >

inomed